SCHRIFTGRÖSSE - +

Onlinetrading

Im Bereich der kurzfristigen Investitionen an der Börse treten häufig Verhaltensmuster auf, die dem klassischen pathologischen Glücksspielen sehr ähnlich sind. So zeichnet sich die Teilnahme an kurzfristig angelegten Aktiengeschäften ebenso wie im Casino durch die Zielsetzung aus, möglichst schnell möglichst viel Geld zu verdienen, um sich Konsumwünsche zu erfüllen oder aber Schulden zu begleichen. Beide gehen von der risikoreichen Fehlannahme aus, dass zukünftige Ereignisse vorhersehbar sind, obwohl sie zumindest teilweise vom Zufall bestimmt sind. Das Gefährdungspotenzial von Börsenspekulationen ist als hoch einzuschätzen, treffen doch eine Mehrheit der Merkmale zur Einschätzung des Suchtpotenzials zu: Ereignisfrequenz, multiple Investitionsgelegenheiten, hohe Gewinnwahrscheinlichkeit, variable Investitionsgrössen, Verfügbarkeit und Kontinuität der Investitionen.

Zentrum für Spielsucht und andere Verhaltenssüchte, RADIX, Pfingstweidstr. 10, 8005 Zürich

Tel. Beratung 044 202 30 00, spielsucht-behandlung@radix.ch, Tel. Prävention 044 360 41 18, spielsucht-praevention@radix.ch

powered by sitesystem®