Arbeitssucht

Arbeitssüchtige erhöhen den Zeitaufwand,  um ihrer Arbeit nachzugehen, obwohl sie wichtige soziale Kontakte oder Freizeitaktivitäten aufgeben. Das Arbeitsverhalten wird trotz körperlicher oder psychischer Schäden aufrechterhalten.
Die Arbeit beschäftigt auch ausserhalb der Arbeitszeit, obwohl die Freude an der Arbeit an sich verloren geht. Dennoch wird die Arbeit höher gewertet als persönliche familiäre Beziehungen.
Wie bei anderen Verhaltenssüchten ist die Arbeitssucht oft der Ausdruck von ungelösten Konflikten, zum Beispiel in der Beziehung oder Familie und die Folge von mangelnden Stressverarbeitungs- und Entspannungsmöglichkeiten.